Mit einfachen Atem- und Körperübungen aus Birgit C. Krammers Theater- und Sprecherarbeit erarbeiten wir uns eine Achtsamkeit, die uns in den Körper bringt, Präsenz, Sicherheit, Schutz und Kraft gibt und uns in unserem Sein und Selbst lebendig werden lässt.

Im Körper verankert und nach außen wirken, so kann die eigene Stimme klingen!

Der Atem hilft uns über die eigene Körperwahrnehmung den Körper zu erspüren, über den Atem können wir unsere innere Stimme nach außen führen und zum Klingen bringen, voller, runder, weicher werden lassen und unseren Resonanzraum vergrößern. Das gibt Kraft, Sicherheit und Schutz und hilft Resilienz in uns zu stärken. Eine gute Körperwahrnehmung hilft auch bei Entscheidungsfragen, zu erspüren, was für mich richtig und stimmig ist.

  • Wie kann ich mir mit meiner Stimme Gutes tun?
  • Magst du deine eigene Stimme?
  • Kannst du Kraft in deine Stimme legen, um wirksam zu sein, um gehört zu werden?